Kaufmännisches Berufskolleg 1 mit Übungsfirma

(Schulstandort: Sulz)

Dauer und Bildungsziel

Das kaufmännische Berufskolleg 1 ist eine einjährige Vollzeitschule.

Kaufmännisch interessierte Jugendliche werden gezielt auf die Anforderungen einer modernen Arbeitswelt im Bereich von Wirtschaft und Verwaltung vorbereitet. Gleichzeitig wird die Allgemeinbildung weitergeführt. Das erste Jahr des Berufskollegs umfasst eine kaufmännische Grundbildung und wird von vielen Schülerinnen und Schülern besucht, um ihre Ausbildungsplatzchancen im kaufmännisch-verwaltenden Bereich zu verbessern.

 

Aufnahmevoraussetzungen für das Berufskolleg I mit Übungsfirma

  • Zeugnis der Fachschulreife
    oder
  • Abschlusszeugnis der Realschule bzw. Werkrealschule (Klasse 10)
    oder
  • Versetzungszeugnis der Klasse 9 eines staatlich anerkannten Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs
    oder
  • Versetzungszeugnis der Klasse 10 eines staatlich anerkannten Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über das Onlineverfahren unter:

www.schule-in-bw.de/bewo

Anmeldeschluss ist der 1. März.

 

Anschlussmöglichkeiten

  • Besuch des kaufmännischen Berufskollegs 2 mit Übungsfirma mit dem Ziel des Erwerbs der Fachhochschulreife
    oder
  • Eintritt in ein Berufsausbildungsverhältnis mit verkürzter Dauer bis zu einem Jahr

 

Stundentafel

     

Durchschnittliche Zahl der Wochenstunden

1.  

Pflichtbereich

 
 

1.1

Allgemeiner Bereich

 
   

Religionslehre

1

   

Mathematik

2

   

Geschichte mit Gemeinschaftskunde

2

   

Englisch

3

   

Deutsch mit Betrieblicher Kommunikation

3

 

1.2

Berufsfachlicher Bereich

 
   

Betriebswirtschaft mit

7

   

Steuerung und Kontrolle

3

   

Gesamtwirtschaft

2

   

Textverarbeitung

1

   

Projektkompetenz (integriert)

 
2.  

Wahlpflichtbereich und Wahlbereich

5

   

Übungsfirma,

 
   

Geschäftsprozesse

 
   

Integrierte Unternehmenssoftware

 
   

Datenverarbeitung

 
3.  

Praktikum (Wahl)

4 Wochen

 

Übungsfirma

In einer Übungsfirma wird das reale Geschäftsleben simuliert. Übungsfirmen arbeiten wie echte Betriebe in der realen Wirtschaft. Der einzige Unterschied besteht darin, dass mit fiktiver Ware und fiktivem Geld gehandelt wird. In einer Übungsfirma sammeln Schüler praktische (und) kaufmännische Erfahrungen.

Durch das Bearbeiten von Geschäftsprozessen werden die Schülerinnen und Schüler optimal auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Sie erlernen betriebliche Prozesse, erwerben praktische Fertigkeiten und entwickeln betriebswirtschaftliches Denken. Die Schule hat für die Übungsfirmen ein eigenes Großraumbüro mit Besprechungsraum eingerichtet.

Gearbeitet wird an modernen voll vernetzten PC-Arbeitsplätzen mit aktueller Medien- und Kommunikationstechnik. Die Geschäftsprozesse der Übungsfirma werden mit Unterstützung der integrierten Unternehmenssoftware „Microsoft Dynamics Navision“ abgewickelt.

logo2 uebungsfirma m4a

Die M4A GmbH wurde im Schuljahr 2007/2008 gegründet. Derzeit sind 24 Schülerinnen und Schüler sowie 2 Geschäftsführer beschäftigt.

Die M4A ist ein Dienstleistungsunternehmen und bietet neben Dienstleistungen auch Werbeartikel.

Die betreuenden Lehrer und Geschäftsführer sind Mark Stahl und Bernhard Tischler.

 

Aktueller Flyer

Weitere Informationen

 

 

Infoblatt Online-Anmeldung

!!! Infoblatt Bewerber 2020 Corona !!!

Link zur Online-Anmeldung